Krankheiten

>> Kinder und Jugendliche

Lanthanide

Elektrosmog

Seltene Mittel

 

 

 

Sternenkinder - Indigos - ADH/ADS - Asperger-Syndrom - Autismus - Drogen - Schulprobleme

Ich treffe immer wieder Kinder und Jugendliche, die sich mit Schule und den in unserer Gesellschaft geltenden Werten schwer tun und mehr oder weniger darunter leiden, dass ihre Persönlichkeit und ihre Begabungen nicht erkannt werden. Sie fühlen sich vor die Wahl gestellt, sich anzupassen und sich zu verleugnen oder Außenseiter zu werden und zu bleiben. Wenn sie Pech haben, dann erhalten sie abwertende Diagnosen wie z. B. ADH, ADS, POS, Asperger-Syndrom oder im schlimmsten Fall Autismus; wenn ihre Eltern offener sind und mehr Verständnis für ihre Eigenart haben, dann nennt man sie Sternenkinder oder Indigos. Damit ist das Problem aber noch nicht gelöst, denn das Ziel sollte ja sein, sie in ihrer Einzigartigkeit wahrzunehmen und ihnen dabei zu ermöglichen, vollwertige und angesehen Mitglieder der Gesellschaft zu werden.

In der Homöopathie kommen wir ohne solche Bezeichnungen aus, da jeder Mensch auf seine Weise absolut einzigartig und vollkommen ist. Das Mittel, das als homöopathisch ähnliches Simile gesucht wird, bedeutet zweierlei: auf der einen Seite bildet es die Symptome des Patienten ab, auf der anderen Seite verweist es auf eine Pflanze, ein Tier oder eine chemische Substanz, die auf ihre Art und Weise auch einzigartig und vollkommen ist.

Das ist es, was eine ganzheitliche Behandlung bedeutet: es werden alle Problembereiche betrachtet und in die Mittelwahl einbezogen, und durch die Verschreibung werden sie dann in einen sinnstiftenden Zusammenhang gesetzt.

 

 
Strackgasse 14 · 63075 Offenbach · Tel.: 069-82 36 74 56 · E-Mail: aj.kramer(at)gmx.de | Impressum/Datenschutz